Rems­ursprung

on

Vom Remsursprung bei Essingen-Lauterburg entlang der Rems nach Essingen
Ein von der Sonne lichtdurchfluteter Wald nahe Essingen, Reste eines Lagerfeuers, aufgeschichtete Felsbrocken, unter denen klares Wassers hervorfließt, – das soll der Remsursprung sein? Die hölzerne Tafel am Baum beseitigt alle Zweifel. Hier entspringt die Rems. Ihr schwarz auf weiß geschriebener Steckbrief lautet:

Höhe der Quelle 551 m ü.NN
Höhe der Mündung 203 m ü.NN
Gesamtlänge 80 km
Gesamtgefälle 348 m
Durchschnittsgefälle 4,35 m/km

Wo genau liegt der Remsursprung?

Unterhalb Lauterburg entspringt die Rems und tritt, nur wenige Meter entfernt von der Zufahrt zum Skizentrum Hirtenteich, zu Tage. Hier befindet sich die Rems noch auf der schwäbischen Alb und fließt nach Norden in Richtung Essingen. Ihr weiterer Verlauf führt sie durch den Ostalbkreis, den Rems-Murr-Kreis und den Landkreis Ludwigsburg.

Kaum entsprungen, findet die Rems ein flaches Bett und fließt einer kleinen Brücke entgegen. Diese Brücke ist die erste von rund 135 Brücken, die die Rems auf ihrem Verlauf bis zur Mündung in den Neckar überqueren.

Kurz vor der Brücke passiert sie einen nahe der Quelle aufgestellten Stein. Dieser zeigt eine weibliche Person, die einen Fisch in den Händen hält.  Die Herkunft des Steines und dessen Fertiger ist unbekannt.

Auswahl aus der Bildergalerie Remsursprung

Essingen, Remsursprung Juli 2014Im Juli 2014 zeigt sich nicht nur die Vegetation sommerlich entwickelt, sondern der als Naturdenkmal und Waldgeotop ausgewiesene Remsursprung wurde umgestaltet. Die alte Wegbrücke wurde durch eine Neukonstruktion ersetzt.

Essingen, Remsursprung Detailansicht der QuelleAus der Froschperspektive bietet sich ein tiefer Einblick in die Remsquelle.

Essingen, Rems, kurz nach dem UrsprungHundert Meter nach dem Ursprung ist die Rems auf eine Breite von einem Meter angewachsen und schlängelt sich in Windungen talwärts.

Essingen, Forellenzucht Remsquelle, TonnenwangbachVerschiedene Wanderrouten zum Remsursprung führen an der Forellenzucht Remsquelle vorbei. Der hölzerne Steg in der Bildmitte führt über das Bachbett des in die Rems mündenden Tonnenwangbachs.

Bildergalerie Remsursprung

 

Links:
Gemeinde Essingen

Kartenmaterial:
„© OpenStreetMap-Mitwirkende“.
www.openstreetmap.org/copyright

Texte und Bilder: Copyright Maximilian Manall