Darktable – Bilder perfekt verwalten und Ordnung schaffen auf der Festplatte

Wie bekomme ich die Flut von Bildern auf meiner Festplatte in den Griff – hier zeige ich, wie es geht.

Eine klare Ordnerstruktur auf der Festplatte sowie die konsequente und strukturierte Vorgehensweise bei Auswahl und Verschlagwortung der Bilder in Darktable bilden die Voraussetzung einer erfolgreichen Bildverwaltung.

Das bekannte Problem – zurück aus dem Urlaub mit mehreren hundert Bildern auf der Speicherkarte. Die Festplatte läuft über vor Bildern, dabei sind oft die Bilder vom letzten Urlaub weder organisiert noch bewertet und verschlagwortet.

Die Übersicht, zu welchem Jahr und Ereignis gehören die Bilder und wo liegen sie auf der Festplatte, geht verloren. Die Bilderflut nimmt zu und zuletzt macht es keinen Spaß mehr, Bilder zu suchen, anzusehen oder zu sortieren.

Von der Verwaltung der Bilder ausschließlich in Sammlungen, Filmrollen und ähnlichem, wie es Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramme anbieten, rate ich ab. Beim Wechsel zu einem anderen Softwareanbieter kann die gesamte Struktur verloren sein.

Meine Bearbeitungsreihenfolge bei der Verwaltung von Bildern:

  1. Umbenennen und im Explorer strukturiert ablegen
  2. In das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Darktable importieren
  3. Verschlagworten
  4. Bewerten und Aussortieren
  5. Konvertieren (RAW) und bearbeiten

Video: Darktable – Bilder perfekt verwalten und Ordnung schaffen auf der Festplatte

Im unten stehenden YouTube Video erkläre ich die Vorgehensweise zu Position 1 der obigen Aufzählung an ausührlichen Beispielen.

Die gezeigte Methode hat sich seit Jahren bei der Verwaltung von > 35.000 Bildern bewährt.

Die Laufzeit des Videos beträgt ca. 9 Minuten.

Fragen und Anmerkung gerne per Kommentar.

Leave a Comment